Wattenmeer Nordsee

Erleben und entdecken Sie die Nationalparks Hamburgisches- und Niedersächsisches Wattenmeer, welche sich direkt an der Küste von Cuxhaven befinden.

Wattwagenfahrten zur Insel Neuwerk

Das müssen Sie einmal erleben: Mit dem Wattwagen auf Inselfahrt über den Meeresgrund. Von Cuxhaven Duhnen aus starten regelmäßig die traditionsreichen Fahrten zur Insel Neuwerk. Die Fahrten dauern ca. vier Stunden es gibt auch Tagesfahrten bei denen Sie einen längeren Aufenthalt auf der Insel einplanen können.

Mehr Informationen unter: www.wattwagen-boldt.de und www.wattenpost.de

Wattwanderung zur Insel Neuwerk

Ebbe und Flut wechseln sich zwei mal am Tag ab. Bei ablaufendem Wasser wird der Meeresboden bis etwa 20 Kilometer freigelegt. Bei einer Wattführung erleben Sie diesen einzigartigen Lebensraum aus nächster Nähe.

Mehr Informationen unter: www.cuxwatt.de

Barfuß im Watt

Bei Ebbe sollten Sie, am besten mit einem erfahrenen Wattführer, einmal zu Fuß das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer erkunden. Sie werden dabei viel Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt dieser einmaligen Landschaft erfahren und gleichzeitig tun Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes: Besonders Haut und Lunge profitieren von der gesundheitsfördernde Wirkung des Meeres.

Insel Helgoland

Inmitten in der Nordsee, ca. 70 km vom Festland entfernt, liegt Helgoland, Deutschlands einzige Hochseeinsel. Die roten Felsen, der weiße Strand der Badedüne, das Meer und Natur ziehen Gäste von weither an.

Auf Helgoland können Sie bis zu einem Wert von € 430,- zoll- und mehrwertsteuerfrei einkaufen: z.B. Parfüms, hochwertige Spirituosen und Tabakwaren, Markenkleidung, Uhren, Schmuck und optische Geräte (Infos: Zollamt Helgoland, Tel. 04725-304)

Sehenswürdigkeiten

  • Aquarium des Alfred-Wegner Instituts
  • Bunkeranlagen aus dem 2. Weltkrieg
  • James Krüss Museum
  • Postmuseum
  • Nordseemuseum
  • Lange Anna & Lummenfelsen

Täglich fahren die MS „Atlantis" und HSC „Halunder Jet" von Cuxhaven nach Helgoland.

Weitere Informationen unter: www.helgoline.de

Ausflug ins Ahlenmoor

Erleben Sie das größte Hochmoorgebiet im Landkreis Cuxhaven. Besuchen Sie mit der ehemaligen Torfbahn eines der drei früher im Ahlenmoor aktiven Torfwerke oder machen Sie eine Wanderung auf dem Moorrundweg oder informieren Sie sich an 14 Stationen über die Pflanzen und Tiere, die Ökologie und die Entstehung des Ahlenmoores.

Anschrift: MoorIZ/Moorbahnhof, Am Hohen Kopf 3, 21776 Wanna

Telefon: 04757-8189558

Internet: www.ahlenmoor.de

Außenelbe

Cuxhaven ist für so manchen Segler und Motorbootfahrer der Ausgangshafen für eine Fahrt nach Helgoland, den Nord- und Ostfriesischen Inseln oder zu den Häfen an der Nordseeküste. Cuxhaven dient auch gerne als Ausgangspunkt für Fahrten in das Schleswig-Holsteinische und Niedersächsische Watt mit den kleinen Häfen an der Wurster Küste, vor allem aber zur nahen Insel Neuwerk.

Für Katamaran-Segler eignet sich die Strecke zwischen Sahlenburg und Neuwerk. Das Revier ist für große Motorboote, Segelyachten, Sportboote aber auch für geübte Kajakfahrer und Jollensegler geeignet. Kanuten und Ruderer sollten das Revier besser meiden. Surfen kann man in der Grimmershörnbucht am Steinmarner und am Sahlenburger Strand.

Bundeswasserstraße Elbe

Die große Seeschiffstraße Elbe hat ab der Ostemündung einen recht meeresartigen Charakter. Hier ist das Befahren nur für größere Motorboote und Segelyachten sowie Sportboote zu empfehlen. Für Kanuten und Ruderer ist die Elbe hier auch wegen des regen gewerblichen Schifffahrtsverkehrs nicht geeignet. Das Surfen ist bei Hochwasser westlich des Otterndorfer Hafens und in der Grimmershörnbucht vor Cuxhaven erlaubt. Im Fahrwasser der Elbe darf man nicht Surfen.

Natur erleben in Cuxhaven

Entdecken Sie Dünenlandschaften und Wälder die fast bis an das Meer heranreichen. Zahlreiche markierte Rad- und Wanderwege führen Sie durch weite Geestgebiete und heidebewachsene Dünen. Auch das Hinterland von Cuxhaven Duhnen bietet Ihnen viel Natur und abwechslungsreiche Landschaften für Ihre Erholung vom Alltag.

Urlaub mit Hunden in Duhnen-Cuxhaven

Mit den langen Stränden, dem Wattenmeer und der Küstenheide bietet sich die Gegend um Cuxhaven Duhnen geradezu an, um mit seinem Vierbeiner loszuziehen. Hundehalter und andere Erholungssuchende verstehen sich manchmal nicht optimal. Da ist gegenseitige Rücksicht besonders wichtig. An vielen Stränden müssen die Hunde leider angeleint bleiben oder sind erst gar nicht erlaubt.

Doch es gibt ausgewiesene Strandabschnitte, so zwischen Duhnen und Döse, am Grünstrand bei Döse oder in Grimmershörn (in der Nähe des Fährhafens, am Aufgang zum Kurpark und in der Nähe des Seglerhafens) und einen Hundestrand vor dem Wernerwald bei Sahlenburg beim Marineturm, wo sich Hinde nach Herzenslust austoben können. An vielen Stellen gibt es "Hunde-WCs" mit Beutelspendern für die Hinterlassenschaften der Vierbeiner, die Sie auch nutzen sollten, um dazu beizutragen die Strände so schön zu erhalten wie sie sind.

Mit dem Besuch unserer Website erklären Sie sich mit unserer Regelung zum Datenschutz einverstanden. Hinweis schließen
Nach oben